Beruflich Biografisches

1939    Geboren in Heidelberg
1958    Nach Abitur Studium Philosophie und Kunstgeschichte, ab 1960 Jura
1960    Wechsel zur Universität in München
1964    Mitgründung des Studentenkabaretts „Die Stichlinge", Autor und Mitspieler,  
        bis 1968 vier Programme; 1.Staatsexamen; Referendarzeit
1969    2. Staatsexamen; Texter für verschiedene Kabaretts, u.a. KOM(M)ÖDCHEN, Düsseldorf
1970    Freier Redakteur, ab August Produzent und Drehbuchautor beim SDR-Fernsehen,      
        Unterhaltungsabteilung (u.a. „Wer dreimal lügt");  
ab 1972 Mitarbeiter im Jugendprogramm (DISKUSS, Drehbücher für GOLDENER SONNTAG)
1971    Buch „Ma-r-x und Engels", neu getextet und gezeichnet, quer-Verlag
1972    Erste Auftritte als Liedermacher, bis 1993 ca. 950 Auftritte auf Kleinkunstbühnen,  
        bei Kulturveranstaltungen, Festivals, in Hörfunk und Fernsehen etc. etc. 5 LPs
1974    Beginn Rundfunk-Arbeit: bis heute zahlreiche Glossen, Satiren, Kurzhörspiele, 
        Serien, 17 Hörspiele (davon 11 Science-Fiction-, 3 in Mundart) für SDR, SWF, HR,  
        WDR, RB, BR, ORB, SR
1982    Lieder- und Textebuch „Neue Lieder zum Anfassen", ASSO-Verlag
1989    Buch „So ist’s Recht!", rororo-tomate
1991    Buch „Du mich auch...?", rororo-tomate
1993    Drehbuch 13. Folge „Kurhotel Sonnenschein", WWF, verfilmt von der BAVARIA/München
ab 1995 ständiger freier Mitarbeiter von WDR-Zugabe und DW-Zeitfunken, dazu beim SDR und     
        SWF einzelne satirische Texte
1998    Nach „schöpferischer Pause" und intensiver Vorarbeit neues Bühnen-Programm:   
       „Deutsch zu sein bedarf es wenig...". Die CD mit den Songs aus dieser Show erscheint    
        im Juli 1998, Titel: „Alles nette Leute..."
1999    Februar: Der Titelsong der CD „Alles nette Leute..." kommt auf Anhieb auf  
        Platz 4 in der Liederbestenliste des SWR2. Im März ist sie „CD des Monats".
2000    Erfolgreiche Auftritte u.a. bei den 2.Literaturtagen der HEW in Hamburg. 
        Im September Premiere mit einem weiteren Programm: "Für die Galerie"
        Ausserdem: Autor für die RTL-Serie "Quiz 21" mit Hans Meiser
        Juni: Premiere des Bühnenprogramms "Ein Alter im Heim"
2002    Januar: die Enhanced CD "Lieder zum Lauf der Zeit" erscheint bei WESTPARKMUSIC in   
        Köln
        Von Juni bis September ist der Song "Die Post-Demokratie" auf der Liederbestenliste  
        des SWR
2003    Zusammen mit der Fernsehjournalistin Ingelis Gnutzmann Kauf eines "Rustico" 
        in den italienischen "Marken"; Übersiedlung nach Italien
2010    Der Roman STÖRUNGEN erscheint zur Buchmesse Leipzig im Verlag KULTURMASCHINEN   
        (Berlin)
2017    Beendigung der Serie "Die Transdemokratie", Beginn des Blogs NICHTS
2017    Konzert in Senigallia (Marken, Italien), zusammen mit dem Musiker und Liedermacher  
        Lorenzo Franceschini. Die deutschen Texte sind in einem Booklet auf der linken    
        Seite abgedruckt, auf der rechten Seite die Übersetzungen ins Italienische.